» Familie Herrmann besuchte Soldatentumorhilfe Hamburg e.V.

Am 23.11.2009 besuchte Familie Herrmann zum zweiten Mal die urologische Abteilung des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg, wo die Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. ihre Heimat hat.

Als Vorweihnachtsüberraschung überreichte Familie Herrmann einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an den 1.Vorsitzenden, Oberstarzt Dr. Walter Wagner. Diese stolze Summe wurde u. a. bei einer Betriebsfeier der Firma Bemotec GmbH gesammelt, die zum Teil beim Verkauf von Getränken durch einen symbolischen Betrag erzielt wurde.

Familie Hermann, Firma Bemotec GmbH
Foto: Familie Hermann übergibt Spende (Quelle: Sanitätsdienst der Bundeswehr)

Die Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. sagt ganz herzlich Dankeschön an Familie Herrmann und ihre Mitarbeiter.

.: top :.


» Spende von der Logistikschule der Bundeswehr aus Sankt Augustin

Anlässlich der Verabschiedung von Oberstabsbootsmann Helmut Wolter (Logistikschule der Bundeswehr) in den Ruhestand erhielt die Soldaten-tumorhilfe Hamburg e.V. am 22.10.2009 eine Spende in Höhe von 120 Euro.

Verabschiedung
Foto: Im Vordergrund: OTL Kupfer und OStBtsm Wolter

Wir sagen Dankeschön und wünschen Herrn Wolter alles Gute für die Zeit im „Ruhestand“.

.: top :.


» 25.09.2009 | Sommerfest am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
[Quelle: Sanitätsdienst der Bundeswehr]

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 25.09.2009 beim Chefarzt des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg, Oberstarzt Dr. Nakath, wurde ein Teil des Überschusses des diesjährigen Sommerfestes des Krankenhauses an die Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. gespendet.

Spende Sommerfest
v.l.n.r.: Herr Nielsen, Frau Greiert, Frau Kestner

Die Festausschussmitglieder, Frau Greiert, Frau Kestner und StFw Arndt hatten ein Überraschungspaket mit einem Spendenscheck in Höhe von 200,- Euro geschnürt, dass an Herrn Nielsen, Soldatentumorhilfe Hamburg e.V., übergeben wurde. Zum Abschluss der Feierstunde überreichte OTA Dr. Nakath eine wohl gefüllte Spendenflasche, die in seinem Vorzimmer viele Besucher zu einer Spende angeregt hat.

Spendenflasche
v.l.n.r.: Herr Nielsen, Frau Kestner, OTA Dr. Nakath

Die Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. bedankt ganz herzlich für die Spenden bei allen Beteiligten.

.: top :.


» Am 03. Juli 2009 feierte der LGAN 2007 in der Offizierheimgesellschaft der Clausewitz-Kaserne seinen Jahrgangsball. Im Rahmen dieses Balls fand eine Tombola statt, deren Erlös gemeinsam mit den Überschüssen der Gesamtveranstaltung der Soldatentumorhilfe e.V. gespendet wurde.

Großzügige Spender (Firma Ecolog, Hotel Grand Elysee, Alsterhaus, Elbe Einkaufszentrum, Restaurant Louis C. Jacob, KaiFu-Lodge, Reederei Abicht und die Alster Touristik) hatten attraktive Preisen wie z. B. einen Flachbild-fernseher oder ein Wochenende in einem Hamburger 5-Sterne-Hotel ge-stiftet. Die Losverkäufer konnten sich daher über mangelnden Zuspruch nicht beklagen. Insgesamt wurden der Soldatentumorhilfe 2442,78 € gespendet. Dieses erfreuliche Ergebnis rundete einen insgesamt sehr gelungen Abend ab!

Die Übergabe der Spendensummer erfolgte im Rahmen der Verabschiedung des LGAN 2007 am 22. September in der Clausewitz-Kaserne an den Vorsitzenden der Soldatentumorhilfe Hamburg e.V., Herrn Oberstarzt Dr. Wagner, Leitender Arzt der Abteilung Urologie des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg.

.: top :.


» Tore am Fließband schlossen große Spendenauktion ab

Im Juli 2009 fand an der Unteroffizierschule der Luftwaffe (USLw) in Appen ein großes Benefizfußballspiel zwischen den Damen des SC Pinneberg und der Seniorenmannschaft der USLw statt. Das Ergebnis von 10:10 Toren nach Elfmeterschießen stellte den wahren Verlauf des Spieles dar. Trotz des Unentschiedens gab es einen klaren Sieger bei diesem Spiel: die Soldaten-tumorhilfe Hamburg e.V.

In einer langen Spendenaktion, das Fußballspiel stellte die Abschlussveran-staltung dar, wurden insgesamt 7.000,- Euro gesammelt. Die Soldaten-tumorhilfe Hamburg bedankt sich ganz herzlich bei Stabsfeldwebel Dlugosz und seinen hervorragenden Mitstreitern für die Organisation und Durch-führung dieser großen Aktion.

Die Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. freut sich jetzt schon auf die 19. Auflage des legendären Fußballspieles im nächsten Jahr.

Bilder und weitere Infos zu der Veranstaltung.

.: top :.


» Internationale Modellbauausstellung im Deutschen Panzermuseum

Im Rahmen einer großen Modellbauausstellung die vom 30.-31.05.2009 im Deutschen Panzermuseum in Munster stattfand, sammelte Herr Torsten Weger Spenden für die STH e.V. Quelle: Torsten Weger

Internationale Modellbauausstellung im Deutschen Panzermuseum

Die aufgestellte Spendenbox in Form eines Krankenwagens wurde rege genutzt, so dass Herr Weger dem 2. Vorsitzenden, Herrn Michael Nielsen, einen gut „gefüllten Krankenwagen“ mit ca. 150 Euro an Spenden über-geben konnte. Die STH bedankt ganz herzlich bei Herrn Weger für diese tolle Aktion.

.: top :.


» Musikalischer Leckerbissen im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Das Marinemusikkorps Ostsee unter der Leitung von Fregattenkapitän Friedrich Szepansky spielte am 13.05.2009 zugunsten der Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. (STH) ein großartiges Wohltätigkeitskonzert.

Wohltätigkeitskonzert im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Nach einer Begrüßung durch OTA Dr. Walter Wagner (1. Vorsitzender der STH) legten die Musiker sogleich los. In über zwei Stunden Hörgenuß wurde EU-Musik (Ernste und Unterhaltungsmusik) gespielt. Dank der hervorragenden Anmoderation durch Fregattenkapitän Szepansky konnten die Zuhörer den Musikern gut folgen. In unterschiedlichen Ensembles wurde das Motto des Abends „Einfach sagenhaft“ durch viele kleinere Besetzungen, wie z.B. Blechbläserquintett, Holzbläserquintett, Saxofonquartett und ein Klarinetten-quartett musikalisch eindrucksvoll dargestellt.

Vor allem die „Jazzspieler“ konnten die Zuhörer mit ihrer Spielart mitreißen. Der Erlös des Wohltätigkeitskonzertes von 600,- Euro ging an die Soldaten-tumorhilfe Hamburg e.V.

.: top :.

» 31.03.2009 | Versteigerung einer Espressomaschine

Flotillenarzt Dr. Burk, Leiter der Fachuntersuchungsstelle Augenheilkunde im Fachsanitätszentrum Kempten, hatte die tolle Idee, die zwei Jahre alte und voll funktionsfähige Maschine zugunsten der Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. zu versteigern.

Dabei konnten sich die Interessenten in einer ausgehängten Versteigerungs-liste schriftlich mit ihren Angeboten eintragen. Das Mindestangebot betrug 50,- Euro. Nach langsamem Beginn der Versteigerungsaktion wurde es zum Versteigerungsende immer hektischer beim Abgeben von neuen Angeboten. Das Endergebnis von 125,- Euro war eine schöne Überraschung.

Ein großes Dankeschön geht von der Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. an alle Beteiligten im Allgäu.


.: top :.

» 23.03.2009 | "Eine musikalische Reise um die Welt"

 

SAMSTAG, 04.04.2009
19.30 Uhr


in der Aula des
Bundeswehrkrankenhauses Hamburg

Weitere Infos finden Sie unter:
www.reservistenmusik.de


.: top :.

» 09.03.2009 | Vorankündigung Wohltätigkeitskonzert

Am Mittwoch, den 13. Mai 2009, werden Ensembles des Marinemusikkorps Ostsee ihr diesjähriges Wohltätigkeitskonzert zugunsten der Soldatentumor-hilfe Hamburg e.V. in der Aula des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg, Lesserstraße 180, 20049 Hamburg in der Zeit von 19.00 - 21.30 veran-stalten.

.: top :.

» 23.02.2009 | Versteigerung von Zinnsoldaten für einen guten Zweck

Spendenübergabe Dez. 2008

Quelle: Sanitätsdienst Bundeswehr Sanitätsdienst der Bundeswehr

Am 15. Januar 2009 besuchten Flottenarzt a.D. Dr. Harald Brünn und Frau Heike Lange (Verlegerin Beta Publishing) das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, um in einer kleinen Feierstunde beim Chefarzt des Bundeswehr-krankenhauses Hamburg, Oberstarzt Dr. Nakath, eine Spende an die Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. zu übergeben.

Flottenarzt a.D. Dr. Brünn entwickelte die Idee mit Hilfe von Frau Lange (Beta Publishing) historische Zinnfiguren für einen guten Zweck zu versteigern. In einem Aufruf in der Zeitschrift Wehrmedizin und Wehr-pharmazie (Ausgabe 1/2008) konnten viele Menschen von dieser Aktion begeistert werden. Dabei kam die stolze Summe von € 2.500,- zusammen, die an Herrn Michael Nielsen (2. Vorsitzender der Soldatentumorhilfe Hamburg e.V.) übergeben wurde.

Die Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. bedankt sich ganz herzlich bei Flottenarzt a. D. Dr. Brünn, Frau Lange und allen einzelnen Spendern, die zu dieser tollen Spendenaktion beigetragen haben.

.: top :.

» Dez. 2008 | Weihnachtsfeier für die gute Sache

Spendenübergabe Dez. 2008

Anlässlich einer Weihnachtsfeier der 1./USLw wurde eine Tombola zugunsten der Soldatentumorhilfe Hamburg e.V.  (STH) durchgeführt. In gemütlicher Atmosphäre kam dabei eine Spende von € 111,00 zusammen.

Oberstleutnant Bernhart, Kommandeur 1./USLw, übergab am 17.12.2008 bei einem Besuch der Frühstücksrunde der Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. einen Spendenscheck an Oberstarzt Dr. Wagner und Frau Büttner. Interes-sante Gespräche mit Beteiligten der Frühstücksrunde (findet jeden Mittwoch statt und wird aus Mitteln der STH finanziert), bei denen sich aktuelle und ehemalige Patienten u.a. zu einem Gedankenaustausch über Probleme treffen, rundeten den lohnenswerten Besuch am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg ab.

.: top :.

» Sept. 2008 | Mit dem Rennrad von HH nach München

BenefizTour 2008 – Mit dem Rennrad von HH nach München

Für einen guten Zweck mit dem Rad von Hamburg nach München und das in nur sechs Tagen – ein ehrgeiziges Vorhaben.

Als die drei Radfahrer am 25.09.2008 in München von ihren Rädern stiegen, konnte man zum einen die Erschöpfung und zum anderen die große Freude in ihren Gesichtern sehen. weiterlesen››

.: top :.

» 17.09.2008 | Danke an die Unteroffizierheimgesellschaft Fürstenau

Ein großes Dankeschön von der Soldatentumorhilfe Hamburg e.V.

2007 musste der Bundeswehrstandort Fürstenau seine Pforten schließen. Die dort ansässige Unteroffizierheimgesellschaft Fürstenau (UHG), die bekannt war für seine vielfältigen gesellschaftlichen  Aktivitäten, wurde leider auch endgültig abgewickelt.

Im Rahmen einer Spendenübergabe am 17.09.2008 überreichten die ehe-maligen Vorstandsmitglieder der UHG, OStFw Michalak, OStFw a. D. Engel, Frau Skubsch und Frau Engel einen sehr großzügigen Spendenscheck an die Vorstandsmitglieder der Soldatentumorhilfe Hamburg e. V., OTA Dr. Wagner und Herrn Nielsen auf dem Vorplatz des Schlosses Fürstenau.

Die kleine Feierstunde klang mit einem gemütlichen Gedankenaustausch aus.
Die Soldatentumorhilfe Hamburg e.V. bedankt sich ganz besonders herzlich für die großzügige Spende, die einen sehr wichtigen und großen Beitrag für die Arbeit des Vereines darstellt.

.: top :.

+++ NEWS +++ NEWS +++

Hier finden Sie Infos
zum 24h-Schwimmen
an der HSU HH
zu Gunsten der STH e.V.

» weiterlesen

Nächster Termin:
18./19. April 2015